Kochen wie die Profis: Wenn man doch nur richtig schneiden könnte

Vor einer Wochen habe ich mich wieder mal ein wenig mit Ernährung beschäftigen dürfen. Meine Freundin und ich befassen uns häufig und viel mit dem Thema, da wir beide gerne kochen und immer wieder neue Sachen und neues Essen ausprobieren. YouTube sei dank wurde mir jetzt ganz viel über dieses eklige Fleisch aus Amerika, Pink Slime, vorgeschlagen und direkt im Anschluss wurde mir dann folgendes Video von dem englischen Starkoch Jamie Oliver gezeigt, bei dem Schülern in England beigebracht wird, dass man im ganzen Leben nicht mehr als 3 Messer brauchen wird und dass diese Messer nur ganz wenig Anforderungen haben:

Gut in der Hand liegen und scharf sein.

Ich für meinen Teil habe eine Menge an Messern, mit denen ich nicht so schneiden würde wie es in dem Video gezeigt wird. Gefühlt sind meine Messer einfach viel zu leicht und das einzige Messer, dass in entsprechender Größe vorliegt ist mittlerweile 2 Jahre alt und habe ich zum Einzug in meine aktuelle Wohnung bei Ikea gekauft. Es war nicht lange scharf und irgendwie habe ich nie das Gefühl gehabt, als hätte Schärfen irgend einen längerfristigen Effekt auf das Messer gehabt.

Also: Ich suche für meine Küchenexperimente derzeit nach einem guten großen Küchenmesser wie es vom Jamie Oliver im Video gezeigt wird, wenn ihr bezahlbare Empfehlungen habt wäre ich euch sehr dankbar!

 

Hey, ich bin Bastian, ein Netzzombie vor dem Herrn. Gemeinsam mit meiner Freundin habe ich 2015 eine Medienagentur mit Schwerpunkt TYPO3 und Hosting gegründet, aber in meiner Freizeit kümmere ich mich um die wirklich wichtigen Dinge: Whiskey, Hörspiele, Comics und Rollenspiel! Das sind meine Laster. Nur nicht in der Reihenfolge...

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

top